Nachrichtenarchiv für 2017.

Im Nachrichtenarchiv finden Sie alle Meldungen, die wir Ihnen im Laufe der letzten Monate vorgestellt haben.

Stöbern Sie ein wenig und schauen Sie selbst, welche Themen noch immer präsent sind und welche bereits aus der Zeit gefallen zu sein scheinen.

20.12.2017

Rabatte auf EEG-Umlage bei großen KWK-Anlagen fallen ab 2018 weg.

Für selbst erzeugten Strom hat die EU-Kommission diverse Rabatte auf die EEG-Umlage gebilligt. Diese gelten vor allem für Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK) im Bereich bis zehn Kilowatt (kW), die häufig in Privathäusern stehen. Darüber hinaus gelten die Vergünstigungen für Anlagen, die schon vor August 2014 in Betrieb gingen, und für jüngere Anlagen, sofern sie erneuerbare Energien nutzen. Die bislang für Industrieanlagen gültigen Rabatte dagegen dürfen nach einer aktuellen Entscheidung der Kommission ab dem kommenden Jahr nicht mehr weiter gewährt werden.

mehr...

11.12.2017

HWWI-Rohstoffpreisindex: Rohöl verteuert sich im Vergleich zu Erdgas.

Die Preise für Energierohstoffe sind im November erneut deutlich angestiegen: um 8,5 Prozent (in Euro: +8,7 Prozent). Das zeigt der Rohstoffpreisindex des Hamburgischen WeltWirtschaftsInstituts gGmbH (HWWI). Rohöl stieg im Preis fast doppelt so stark wie Erdgas.

mehr...

04.12.2017

EU: Grünes Licht für Förderung von Mieterstrom.

Der Weg für die vom Bundestag beschlossene Förderung von Mieterstrom ist frei – die Europäische Kommission hat sie beihilferechtlich genehmigt. Bereits im Sommer war das Mieterstromgesetz in Kraft getreten, die Förderung stand jedoch unter dem Genehmigungsvorbehalt der Europäischen Kommission.

mehr...

30.11.2017

BDEW zu Erdgas im Wärmemarkt: Gutes Image beim Kunden.

Eine Umfrage des BDEW Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. unter Eigenheimbesitzern zeigt, dass Erdgas bei den Kunden ein sehr gutes Image hat. Mehr als 40 Prozent von ihnen würden sich heute für Erdgas entscheiden. Wird die Kombination Erdgas und Solar dazugezählt, würde über die Hälfte der Befragten sich für eine Gasheizung entscheiden.

mehr...

21.11.2017

Chef der IEA rät zu einem größeren Erdgas-Anteil im deutschen Energiemix.

In einem Interview mit dem Handelsblatt äußert sich der Chef der Internationalen Energieagentur (IEA), Fatih Birol, kritisch gegenüber der weltweiten Kohlenutzung. Langfristig hätte diese keine Zukunft. Deutschland solle stärker auf Gaskraftwerke setzen.

mehr...

16.11.2017

Primärenergieverbrauch wächst auch 2016 weiter leicht.

Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes (destatis) ist der Primärenergieverbrauch in Deutschland zuletzt weiter angewachsen. Seinen Tiefstand hatte der Verbrauch 2014 erreicht und war seither leicht gestiegen. Dennoch weisen die jüngsten Zahlen für 2016 den viertniedrigsten Stand seit 1990 aus. Zwischen 1990 und 2016 ist der Verbrauch um knapp zehn Prozent gesunken.

mehr...

07.11.2017

Eurogas prognostiziert steigenden Gasverbrauch in Europa für 2017.

Nach einer neuen Prognose steigt der europaweite Erdgasverbrauch 2017 im Vergleich zum Vorjahr um fast sechs Prozent an. Laut Eurogas wird der Verbrauch am Ende des laufenden Jahres bei rund 490 Mrd. Kubikmetern liegen. Der Branchenverband europäischer Gasproduzenten und -lieferanten sieht in der Entwicklung der vergangenen Jahre einen stetigen Wachstumstrend, der in allen Bereichen zu beobachten sei, in denen Gas eingesetzt wird.

mehr...

02.11.2017

Emissions Gap Report 2017: Kohlendioxid-Budget bereits am Limit.

Wie der UN Environment „Emissions Gap Report“ 2017 zeigt, reichen die Klimaschutzzusagen der Länder nicht aus, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Laut UN-Umweltprogramm UNEP wird sich die Erdtemperatur selbst bei Einhaltung der Klimaschutzzusagen im Vergleich zur vorindustriellen Zeit um mindestens drei Grad erhöhen.

mehr...

01.11.2017

ProSHAPE: Studienergebnisse zu dezentralem Energiemanagement im mehrgeschossigen Wohnungsbau veröffentlicht.

Unter Koordination des Borderstep Instituts hat ein Konsortium aus Forschung und Unternehmen ein Konzept zur Umsetzung dezentraler Energieversorgung im Geschosswohnungsbau erarbeitet. Die Ergebnisse wurden jetzt veröffentlicht. Die Technik ermögliche laut Studienautoren einen Einstieg in die intelligente Gebäude- und Heimvernetzungstechnik, um somit Energiekosten und Emissionen zu reduzieren.

mehr...

24.10.2017

Agora: Gutachten erachtet Schließung älterer Kohlekraftwerke als rechtlich zulässig.

In einem aktuellen Rechtsgutachten kommt die Kanzlei BeckerBüttnerHeld (BBH) zu dem Ergebnis, dass der Gesetzgeber ältere Kohlekraftwerke stilllegen lassen kann, ohne dass er deswegen gegenüber den Betreibern entschädigungspflichtig würde. Das Gutachten hatte die Initiative Agora Energiewende bei der Kanzlei in Auftrag gegeben. Die Juristen kamen darin zu dem Schluss, dass das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das Ende 2016 im Rahmen des Atomausstiegs ergangen war, analog für einen möglichen Kohleausstieg gelte. Kritik am Gutachten vom BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft.

mehr...

18.10.2017

Smart City Berlin – Veranstaltung des NETZWERK ERDGAS am 8. November.

In der Fachtagung des NETZWERK ERDGAS wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen davon überzeugen, wie weit Berlin auf dem Weg zur „Smart City“ bereits vorangekommen ist und was uns in den nächsten Jahren mit der zunehmenden Digitalisierung und Vernetzung erwartet, natürlich mit einem besonderen Blick auf die Netzinfrastrukturen in der Stadt. Seien Sie am 8. November 2017 im Cyberobics in Berlin-Mitte dabei!

mehr...

12.10.2017

dena-Leitstudie zur Energiewende bestätigt tragende Rolle des Gasnetzes.

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) hat eine Zwischenbilanz der von ihr durchgeführten Leitstudie „Integrierte Energiewende“ veröffentlicht. Darin kommt sie zu dem Ergebnis, dass die deutschen CO₂-Emissionen bis 2050 um bis zu 90 Prozent reduziert werden können, wenn heute bekannte Technologien in einem ambitionierten Transformationspfad optimal genutzt werden.

mehr...

06.10.2017

BGH: Immobilienmakler müssen energierelevante Informationen bereitstellen.

Immobilienmakler müssen künftig in einer Verkaufsannonce alle energierelevanten Informationen veröffentlichen, wenn ihnen ein Energieausweis zur Verfügung steht. Eine entsprechende Grundsatzentscheidung hat der Bundesgerichtshof (BGH) zu drei von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) initiierten Verfahren getroffen. Diese Verpflichtung resultiert dabei jedoch nicht aus den Paragraphen der Energieeinsparverordnung (EnEV): das Gericht sieht die Makler nicht als Adressaten dieser Informationspflichten.

mehr...

28.09.2017

Energiewende im Gebäudesektor: Immobilienwirtschaft will Wirtschaftlichkeit als Maßstab.

Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland sieht Reformbedarf beim energie- und klimapolitischen Steuerungssystem für den Gebäudesektor. Sie hat deshalb auf Basis eines Gutachtens der TU Darmstadt Vorschläge unterbreitet, wie die Energiewende im Gebäudesektor vorangetrieben werden kann.

mehr...

20.09.2017

Wärmemonitor 2016: Ausgaben für Heizenergie sinken, Verbrauch steigt.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Wärmemonitor 2016 veröffentlicht. Darin kommt es zu dem Ergebnis, dass die „zweite Miete“ in Deutschland aufgrund niedriger Energiepreise gesunken, der Heizenergieverbrauch jedoch um zwei Prozent gestiegen ist. Das DIW leitet aus diesen Ergebnissen einen Investitionsbedarf in Gebäudeeffizienzmaßnahmen ab.

mehr...

13.09.2017

Neue Verordnung zur Gasversorgungssicherheit im Europaparlament verabschiedet.

Das Europäische Parlament hat einer neuen Verordnung zur Gasversorgungssicherheit zugestimmt. Gemäß der Verordnung sollen die Mitgliedsstaaten künftig bei der Gasversorgungssicherheit besser zusammenarbeiten, um somit Versorgungsengpässe zu vermeiden. Der angenommene Vorschlag wurde bereits Ende April zwischen Energieausschuss und Parlament ausgehandelt, ergänzt jedoch um eine vom Parlament durchgesetzte Änderung.

mehr...

05.09.2017

Steuerliche Förderung energetischer Gebäudesanierung: Neuerlicher Anlauf in der kommenden Legislaturperiode?

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzleramtschef Peter Altmaier haben einen neuen Anlauf für die steuerliche Förderung der Gebäudesanierung ins Spiel gebracht. Die Kanzlerin halte an den Klimaschutzzielen für 2020 fest und wolle in der kommenden Legislaturperiode auch den Klimaschutzplan 2050 erneut aufrufen, um die CO₂-Ziele für die einzelnen Sektoren zu spezifizieren.

mehr...

28.08.2017

Brennstoffzellen: KfW meldet 1.100 genehmigte Anträge in einem Jahr.

Brennstoffzellen in deutschen Heizkellern erfreuen sich einer wachsenden Nachfrage. Dies belegen Zahlen der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), wonach im vergangenen Jahr über 1.000 Anträge zur Förderung entsprechender Geräte eingegangen und genehmigt worden sind. Die Brennstoffzellen-Technologie überzeugt mit hoher Effizienz und trägt zum Klimaschutz bei.

mehr...

15.08.2017

Mieterverein: Modernisierungs- und Energieeinsparmaßnahmen führen zu höheren Mietkosten.

Die warmen Mietkosten steigen durch Modernisierungs- und Energieeinsparmaßnahmen erheblich an: Zu diesem Schluss kommt der Berliner Mieterverein, der in einer Kurzstudie rund 200 Modernisierungsankündigungen in Berliner Mietobjekten analysiert hat. Die Interessenvertretung leitet aus dem Ergebnis der Studie mietrechtlichen Handlungsbedarf ab.

mehr...

08.08.2017

BDEW veröffentlicht interaktive Deutschlandkarte „Gas kann grün“.

Der Bundesverband für Energie und Wasserwirtschaft (BDEW) hat auf seiner Website eine interaktive Deutschlandkarte veröffentlicht, mit der sich verschiedene grüne Projekte regional filtern und entdecken lassen. Sie ist online auf den Seiten des BDEW abrufbar.

mehr...

04.08.2017

Gasbranche stellt Maßnahmen zur schnellen Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen vor.

In einer gemeinsamen Erklärung haben zwölf Verbände der Gaswirtschaft, der Geräteindustrie und des Handwerks in Deutschland konkrete Schritte und Potenziale der Gasbranche aufgezeigt, die die Reduzierung der CO2-Emissionen rasch und effizient vorantreiben sollen.

mehr...

31.07.2017

Grundwasser-Wärmepumpe versorgt Münchener Wohnkomplex.

In einem energetisch sanierten Münchener Wohnkomplex sorgt nun eine grundwassergekoppelte Gasmotor-Wärmepumpe für Raumwärme und Warmwasser. Das Mehrfamilienhaus aus den Nachkriegsjahren hat insgesamt 149 Wohnungen und gehört der städtischen Wohnungsgesellschaft GWG.

mehr...

25.07.2017

Haus & Grund: Empfehlungen zu energetischen Modernisierungen in Wohnungseigentümergemeinschaften.

In einer aktuellen Pressemitteilung rät der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland dazu, viel Vorlaufzeit bei energetischen Modernisierungsmaßnahmen in Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG) einzuplanen.

mehr...

18.07.2017

Erdgasimporte im Mai kräftig gestiegen.

Die deutschen Erdgasimporte lagen im Monat Mai 2017 mit 364.640 TJ um 24,1 Prozent über der entsprechenden Menge des Vorjahresmonats (293.754 TJ). Das zeigen vorläufige Berechnungen des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

mehr...

12.07.2017

NETZWERK ERDGAS diskutiert Zukunft der Energieausweise.

Im Rahmen eines Treffens vom NETZWERK ERDGAS haben sich Vertreter der Wohnungswirtschaft, Berater und Verbandsvertreter über Anforderungen und Modelle von Energieausweisen ausgetauscht, die spätestens 2019 in der „2. Generation“ ausgestellt sein müssen. Einschätzungen der organisierten Wohnungswirtschaft als auch der Privatvermieter zufolge hat das Instrument die Erwartungen als marktsteuerndes Informations- und Beratungsinstrument weitgehend verfehlt.

mehr...

11.07.2017

KWK-Index im zweiten Quartal eingebrochen.

Der übliche Preis für die Einspeisung aus kleinen BHKW (KWK-Index) ist im zweiten Quartal 2017 im Vergleich zum ersten Quartal um etwa ein Drittel auf nur noch knapp drei Cent je kWh eingebrochen. Das berichtet der BHKW-Forum e.V.

mehr...

04.07.2017

GdW zu Energieeffizienz in Gebäuden: Erste Forschungsergebnisse.

Um einen klimaneutralen Wohngebäudebestand zu erreichen, muss man am gesamten Gebäude ansetzen und mehrere Energieeffizienzmaßnahmen und -technologien gleichzeitig und aufeinander abgestimmt nutzen. Das zeigen erste Ergebnisse eines umfangreichen Forschungsprojekts im Auftrag der „Allianz für einen klimaneutralen Wohngebäudebestand“ zur Energieeffizienz in Gebäuden.

mehr...

30.06.2017

Bundestag verabschiedet Mieterstromgesetz.

In der zweiten und dritten Lesung hat der Bundestag abschließend über das Mieterstromgesetz beraten und den Gesetzesentwurf der Regierungsfraktionen beschlossen. Mieterstrom aus Solaranlagen kann somit künftig mit einem Zuschlag aus dem EEG 2017 unterstützt werden. Im Vorfeld der Abstimmung im Bundestag hatten verschiedene Bundesländer im Bundesrat auf Änderungen und Erweiterungen des Gesetzes hingewirkt, um beispielsweise den Geltungsbereich auch auf Quartiere auszuweiten.

mehr...

27.06.2017

Rat der Europäischen Union einigt sich auf Energieeffizienzziel von 30 Prozent bis 2030.

Die Energieminister der Europäischen Union haben sich am 26. Juni auf ein Effizienzziel für den Zeitraum nach 2020 geeinigt. Demnach soll die Effizienz bis 2030 um 30 Prozent im Vergleich zu einem Szenario ohne weitere Effizienzanstrengungen gesteigert werden. Neben der Novellierung der EU-Energieeffizienz-Richtlinie haben sich die Minister zudem auf Änderungen in der Gebäudeenergierichtlinie verständigt sowie eine Verordnung zur Festlegung eines Rahmens für die Energieeffizienzkennzeichnung angenommen.

mehr...

20.06.2017

dena erstellt Roadmap für Power-to-Gas.

Um Klimaschutztechnologien wie Power-to-Gas für eine integrierte Energiewende stärker nutzen zu können, sind Änderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen erforderlich, die einen fairen und technologieoffenen Wettbewerb ermöglichen. Das geht aus einer Roadmap der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) und der Strategieplattform Power to Gas hervor.

mehr...

13.06.2017

Statoil: Erdgas und Öl bleiben vorerst unverzichtbar.

Der norwegische Öl- und Gaskonzern Statoil ASA sieht Erdgas und auch Öl im Jahr 2050 weiterhin als Rückgrat der Energieversorgung. In der Prognose mit dem Titel „Statoil Energy Perspectives 2017“ geht das Unternehmen nicht davon aus, dass sich die Energiepolitik im Einklang mit dem Klimaabkommen von Paris entwickeln wird.

mehr...

07.06.2017

Energieeffizienz und Kosten von Sanierungsmaßnahmen optimieren.

Welche Energieeffizienzmaßnahmen in Mehrfamilienhäusern welchen Nutzen haben und was sie kosten, das untersucht die Allianz für einen klimaneutralen Wohngebäudebestand in einem Forschungsprojekt. Zwölf Unternehmen, Verbände und Forschungsunternehmen, unter anderem der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., haben sich in dem Bündnis zusammengeschlossen.

mehr...

29.05.2017

Gaswirtschaft entwirft Alternativen zur Voll-Elektrisierung.

Zum Auftakt seiner energiepolitischen Dialogserie „Energie-Impuls“ hat der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) Vorschläge für eine Neujustierung der Energie- und Klimaschutzpolitik unter Einbeziehung von Gas und Gasinfrastrukturen vorgelegt. Sie sollen eine Alternative zur politisch präferierten Voll-Elektrisierung der Sektoren Wärme und Verkehr darstellen.

mehr...

23.05.2017

AG Energiebilanzen: Energieverbrauch leicht gesunken, Erneuerbare und Erdgas legen zu.

Der Energieverbrauch in Deutschland lag im ersten Quartal 2017 um 1,4 Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraumes. Das meldet die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen e. V. (AG Energiebilanzen). Der Erdgasverbrauch und der an erneuerbaren Energien stiegen an.

mehr...

17.05.2017

Ausschreibungen für KWK-Anlagen und innovative KWK-Systeme konkretisiert.

Das Bundeskabinett hat den Entwurf einer Mantelverordnung zur Einführung von Ausschreibungen für KWK-Anlagen und innovative KWK-Systeme verabschiedet. Mittelgroße KWK-Anlagen mit einer installierten Leistung von einem MW bis 50 MW werden künftig nur noch gefördert, wenn sie zuvor in einer Ausschreibung der Bundesnetzagentur einen Zuschlag erhalten haben.

mehr...

11.05.2017

Entwurf zum Energiewendegesetz im Senat beschlossen: Berlin soll raus aus der Kohle.

Der Berliner Senat hat den Gesetzentwurf für eine Novelle des Berliner Energiewendegesetzes (EWG Bln) am 9. Mai beschlossen. Mit dem Gesetzentwurf wird der Senat verpflichtet, bis Ende 2017 aus der Energieerzeugung mittels Braunkohle und bis 2030 aus der Energieerzeugung mittels Steinkohle auszusteigen. Die Novellierung des Gesetzes soll einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und so zur Erreichung des in Paris beschlossenen Klimaabkommens beitragen.

mehr...

04.05.2017

Individueller Sanierungsfahrplan unterstützt Hauseigentümer bei Modernisierung.

Auf den diesjährigen Berliner ENERGIETAGEN 2017, die am Freitag zu Ende gegangen sind, hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) ein neues Beratungsinstrument vorgestellt. Der individuelle Sanierungsfahrplan soll Eigentümern eine maßgeschneiderte Übersicht über sinnvolle Sanierungsschritte ihres Objekts bieten. Er enthält neben Effizienzpotentialen und Empfehlungen für den Einsatz erneuerbarer Energiequellen auch konkrete Kostenschätzungen.

mehr...

26.04.2017

Entwurf zum Mieterstromgesetz im Bundeskabinett beschlossen.

Das Bundeskabinett hat den Entwurf zum Mieterstromgesetz beschlossen. Mit dem Gesetz möchte die Bundesregierung die Möglichkeiten für Mieterinnen und Mieter verbessern, im Wohngebäude erzeugten erneuerbaren Strom günstig zu beziehen und damit direkt von der Energiewende zu profitieren. Als Mieterstrom wird Elektrizität bezeichnet, die mittels Solaranlagen oder Blockheizkraftwerken innerhalb des bewohnten Gebäudes bereitgestellt wird.

mehr...

18.04.2017

Heizen im Winter: Erdgas mildert die Energiekosten.

Während in der gerade vergangenen Heizperiode die Gaspreise gesunken sind, stiegen die Heizölpreise deutlich an. Das zeigt eine Analyse der Verivox GmbH. Insgesamt mussten Verbraucher zwölf Prozent mehr Energie aufwenden.

mehr...

11.04.2017

Deutschland emittiert viel zu viel Kohlendioxid.

In den ersten drei Monaten dieses Jahres hat Deutschland bereits 220 Mio. t CO2 ausgestoßen. So viel, wie das Land eigentlich in einem Jahr maximal emittieren darf, um die globale Erderwärmung auf unter zwei Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter zu begrenzen.

mehr...

07.04.2017

Erfolgreiches KfW-Programm für energieeffiziente Quartiere.

Der integrierte Quartiersansatz des KfW-Programms „Energetische Stadtsanierung“ sorgt dafür, dass ganze Wohnquartiere deutlich energieeffizienter werden. Das zeigt die vierjährige Evaluierung des Programms. Darüber hinaus haben Maßnahmen, die von der Erneuerung und dem Ausbau der Nahwärmenetze bis zur energieeffizienten Sanierung unterschiedlichster Gebäudetypen reichen, die Energieeffizienz in den Quartieren maßgeblich verbessert.

mehr...

06.04.2017

Save The Date: Veranstaltung des NETZWERK ERDGAS am 31. Mai.

Unter dem Titel „Energetische Modernisierung des Berliner Mietwohnungsbestandes – sozialverträglich ausgestalten, aber wie?“ lädt das NETZWERK ERDGAS am 31. Mai zu einer prominent besetzen Veranstaltung in die ehemalige Kindl-Brauerei nach Berlin Neukölln.

mehr...

31.03.2017

Gebäudeenergiegesetz gescheitert.

In ihrer Koalitionssitzung am 29. März hat sich die Bundesregierung gegen die Fortführung der Verhandlungen zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) entschieden. Damit ist die Verabschiedung des Gesetzes in der aktuellen Legislaturperiode gescheitert. Das GEG sollte unter anderem für eine Vereinfachung im Ordnungsrecht bei Gebäuden sorgen und den Niedrigstenergie-Standard für öffentliche Gebäude festlegen. Vor allem an letzterem Punkt entzündete sich koalitionsintern eine Auseinandersetzung. Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland fordert neue Wege beim Energiesparrecht.

mehr...

29.03.2017

Eigenes BHKW: rbb versorgt sich ab 2018 selbst mit Energie.

Die Berliner Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz fördert die Umstellung des Rundfunks Berlin-Brandenburg (rbb) auf eine klimafreundliche Energieversorgung.

mehr...

20.03.2017

Erdgasbranche fordert Innovationsoffensive und belohnt Heizungstausch.

Auf der Technologiemesse ISH hat die Initiative Zukunft Erdgas e.V. zu einer Innovationsoffensive für den Wärmemarkt aufgerufen. Mit der Brennstoffzellenheizung wurde auch der besondere Schwerpunkt der Erdgasbranche für 2017 vorgestellt. Die Technologie gehöre in die Heizungskeller, veraltete Heizsysteme müssten von modernen Gas-Technologien abgelöst werden. Effiziente Technik stehe bereit, müsse künftig aber noch stärker eingesetzt werden. Selbst die in den 90er Jahren eingeführte Brennwert-Technik habe bis heute nur eine Marktdurchdringung von etwa 25 Prozent.

mehr...

15.03.2017

Klimaschutzvereinbarung mit der GASAG: Ziel ist erreichbar, weitere Anstrengungen notwendig.

Die GASAG ist nach eigenem Bekunden auf einem guten Weg, ihre Klimaschutzvereinbarungen zur Senkung der CO2-Emissionen zu erreichen. Nachdem das Unternehmen seit 1998 bereits 1,4 Mio. t Kohlendioxidemissionen eingespart hat, sei auch das Ziel, bis 2020 zwei Mio. t einzusparen, erreichbar. Dafür seien allerdings weitere Anstrengungen vonnöten, für die sich das Unternehmen gewappnet sieht.

mehr...

08.03.2017

Heizöl verteuert sich weiter, Erdgas bleibt günstiger.

Nach Informationen der CHECK24 GmbH hat sich der monatliche Durchschnittspreis für Heizöl innerhalb eines Jahres um 46 Prozent verteuert. Im Februar 2017 kosteten 3.000 Liter durchschnittlich 1.766 Euro, im Vorjahresmonat hingegen 1.208 Euro.

mehr...

03.03.2017

Energieverbrauch 2016 angestiegen: Erdgasnutzung wächst am stärksten.

Der Energieverbrauch 2016 hat im Vergleich zum Vorjahr leicht um etwa 1,1 Prozent auf 13.383 Petajoule (PJ) zugenommen. Als Ursache für den Zuwachs sieht die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) die kältere Witterung, den zusätzlichen Schalttag, die anhaltend positive wirtschaftliche Entwicklung sowie den Bevölkerungszuwachs. Vor allem Erdgas verzeichnete 2016 einen kräftigen Verbrauchszuwachs.

mehr...

21.02.2017

Wärmewende: Studie erklärt Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz im Heizungskeller.

Das ifeu-Institut hat für den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) am Beispiel von Heizkesseln untersucht, wie kurzfristig "im Kleinen" wichtige Impulse für die Wärmewende gegeben werden können, während nach und nach die großen Weichen des Klimaschutzes im Gebäudebestand gestellt werden.

mehr...

15.02.2017

Gestrichen: Kabinett befasst sich vorerst nicht mit neuem Gebäudeenergiegesetz.

Der Gesetzgebungsprozess zum Gebäudeenergiegesetz (GEG) wurde bis auf weiteres gestoppt. Einen Tag bevor sich das Bundeskabinett damit befassen sollte, wurde der entsprechende Punkt von der Tagesordnung gestrichen. Bundesumweltministerium (BMUB) und Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) hatten Ende Januar einen Referentenentwurf für eine Novelle des Energieeinsparrechts vorgelegt und in schneller Folge auch die Verbändeanhörung abgeschlossen.

mehr...

07.02.2017

dena-Gebäudereport belegt niedrige Sanierungsrate bei energetischen Sanierungen.

Nach dem aktuellen Gebäudereport der Deutschen Energieagentur (dena) bleibt die Sanierungsrate beim deutschen Gebäudebestand weiterhin zu niedrig. Die von der Bundesregierung angestrebte Erhöhung der Rate von einem auf zwei Prozent lasse sich noch immer nicht erkennen. Für den Fall, dass keine weiteren Maßnahmen zur Steigerung der Sanierungstätigkeiten ergriffen würden, warnt die dena daher vor dem Verfehlen der Regierungsziele zur Senkung des Energiebedarfs im Gebäudebereich.

mehr...

31.01.2017

Gebäudeenergiegesetz: Verbände reagieren unterschiedlich.

Ende Januar wurden die Verbände zum geplanten „Gebäudeenergiegesetz“ (GEG) angehört. Die Reaktionen dazu fallen unterschiedlich aus. Das novellierte Energieeinsparrecht soll noch im Februar beschlossen werden und zum 1. Januar 2018 in Kraft treten.

mehr...

25.01.2017

BMWi: Studie zu Mieterstrommodellen

Eine neue Studie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zeigt, dass Mieterstrommodelle durch eine Förderung deutlich rentabler würden. Ohne Förderung lohnt es sich für Gebäudeeigentümer, Vermieter und weitere Akteure bislang hingegen in vielen Fällen nicht, das Potenzial zu erschließen.

mehr...

17.01.2017

ZIA: Kein KfW 55-Mindeststandard für öffentliche Gebäude im Gebäudeenergiegesetz.

Der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V. warnt vor einer Überschreitung der technischen Möglichkeiten durch den KfW 55-Standard. Hintergrund sind die Pläne der Bundesregierung, mit einem „Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung Erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden“ für öffentliche Gebäude ein einheitliches Regelwerk aus EnEG, EnEV und EEWärmeG zu schaffen.

mehr...

10.01.2017

Agora Energiewende: Gemischte Bilanz der Energiewende 2016.

Der Thinktank Agora Energiewende zieht eine gemischte Bilanz der Energiewende in 2016: Während Kohle- und Stromverbrauch gesunken sind und Erneuerbare-Energien-Anlagen mit einem Anteil von 32,3 Prozent so viel Strom lieferten wie nie zuvor, sind die Gesamt-Klimagasemissionen Deutschlands abermals gestiegen.

mehr...

04.01.2017

Neuerungen und Änderungen im Energiebereich ab 2017.

Zum neuen Jahr ändern sich einige Regelungen im Energiebereich, darunter beim Gesetz zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWKG), zum Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) und zum Betrieb sowie zur Kennzeichnung von Heizungsanlagen.

mehr...

zum Seitenanfang