Nachrichtenarchiv für 2016.

Im Nachrichtenarchiv finden Sie alle Meldungen, die wir Ihnen im Laufe der letzten Monate vorgestellt haben.

Stöbern Sie ein wenig und schauen Sie selbst, welche Themen noch immer präsent sind und welche bereits aus der Zeit gefallen zu sein scheinen.

20.12.2016

AGEB: Erdgasverbrauch legt 2016 stark zu.

Die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) hat den Energieverbrauch in Deutschland für das Jahr 2016 errechnet. Demnach wird der Verbrauch bei ungefähr einem Plus von 1,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr liegen. Erdgas, erneuerbare Energien und Mineralöl legten zu. Die AGEB geht davon aus, dass der Verbrauchszuwachs in der kälteren Witterung sowie dem diesjährigen Schalttag, der anhaltend positiven wirtschaftlichen Entwicklung und dem Bevölkerungszuwachs begründet liegt.

mehr...

12.12.2016

CHECK24: Gaspreise sinken, Strompreise steigen.

Wie die Check24 GmbH meldet, sind jüngst die Gaspreise für etwa 13 Millionen deutsche Haushalte im Schnitt um 6,5 Prozent gefallen. Im vierten Quartal 2016 haben insgesamt 354 Grundversorger die Preise gesenkt oder Senkungen für Januar bis März 2017 angekündigt. 20.000 kWh Gas kosteten in der Grundversorgung im November 2016 durchschnittlich 1.439 Euro und damit rund neun Prozent mehr als im Juli 2010.

mehr...

05.12.2016

Allianz für einen klimaneutralen Wohngebäudebestand setzt auf energieeffiziente Wärmeversorgung.

In einer Verbesserung der Energieeffizienz bei der Wärmeversorgung von Gebäuden sieht die neu gegründete bundesweite „Allianz für einen klimaneutralen Wohngebäudebestand“ einen Schlüssel für bezahlbaren Klimaschutz bei Wohngebäuden.

mehr...

02.12.2016

EU-Kommission setzt in Energiepaket auf Energieeffizienz und Wettbewerb.

Eine höhere Energieffizienz soll helfen, die Klimaziele der Europäischen Union bis 2030 zu erreichen. In einem „Winterpaket“ schlägt die EU-Kommission vor, ein verbindliches CO2-Einsparziel von 30 Prozent statt den bisher geplanten 27 Prozent im Vergleich zu 1990 festzulegen.  Nach ihren Berechnungen könnten durch mehr Energieeffizienz 400.000 zusätzliche Jobs geschaffen werden.

mehr...

28.11.16

Destatis: Grenzpreis für Gas 2015 um 2,7 Prozent gegenüber Vorjahr gesunken.

Der Grenzpreis für Gaslieferungen an Letztverbraucher ist 2015 um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesunken. Das meldet das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis vorläufiger Angaben. Im Jahr 2015 lag er bei 3,96, in 2014 bei 4,07 Cent je kWh.

mehr

21.11.2016

Immobilienwirtschaft: Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen vorerst ausgesetzt.

Die Immobilienwirtschaft hat ihre Beteiligung im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen vorerst ausgesetzt. Dies teilten die in der Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland (BID) vertretenen Verbände der Wohnungswirtschaft sowie Haus & Grund der Bundesregierung in einem Brief mit. Ursache dieses Schrittes sei die Verschärfung der Einsparverpflichtungen für die Wohnungswirtschaft im unlängst beschlossenen Klimaschutzplan 2050.

mehr...

14.11.2016

Klimaschutzplan 2050 gebilligt: Vorgaben für Gebäudesektor verschärfen sich.

Das Bundeskabinett hat einen Klimaschutzplan 2050 beschlossen, der dem Ziel dient, Deutschland bis 2050 weitgehend treibhausgasneutral zu gestalten. Dafür definiert der Plan Klimaziele für einzelne Wirtschaftszweige und soll als konkrete Orientierungshilfe bei strategischen Entscheidungen dienen.  Die Initiative Zukunft Erdgas betonte in ihrer Stellungnahme die große Bedeutung des Energieträgers Erdgas und  fordert konsequente Anreize für die Gebäudemodernisierung.

mehr...

09.11.2016

Kein Beschluss des Bundeskabinetts zum Klimaschutzplan 2050.

Laut übereinstimmender Medienberichte wurde die weitere Befassung mit dem Klimaschutzplan 2050 gestoppt. Ursprünglich sollte ein konsolidierter Entwurf auf der Sitzung des Bundeskabinetts am 9. November im Kabinett – auch im Hinblick auf die derzeit laufende UN-Klimakonferenz in Marrakesch – beschlossen werden. Im Vorfeld der Entscheidung hatte die Initiative Zukunft Erdgas e.V. deutliche Kritik an der konsolidierten Fassung des Plans geübt.

mehr...

31.10.2016

Gaswirtschaft zum Klimaschutzplan 2050: Gas ist grün und Partner der Energiewende.

In einem gemeinsamen Appell richtet sich die Gaswirtschaft gegen den von der Politik im Entwurf zum Klimaschutzplan 2050 eingeführten „Ausstiegspfad“ für Gas. Die unterzeichnenden Verbände unterstützen die CO2-Reduktionsziele der Bundesregierung für das Jahr 2050 und bekräftigen den positiven Effekt, den der Energieträger Gas in den Bereichen Strom, Wärme und Mobilität für die Zielerreichung leisten kann.

mehr...

25.10.2016

Eurogas-Prognose: Europa verbraucht sechs Prozent mehr Erdgas.

Eurogas, der Branchenverband der europäischen Gasproduzenten hat für das aktuelle Jahr einen gestiegenen Erdgasbedarf prognostiziert. Auf Basis des Verbrauchs im ersten Halbjahr erwartet der Verband für das Gesamtjahr 2016 einen um rund sechs Prozent gestiegenen Gasverbrauch im Vergleich zum Vorjahr. Die 28 Mitgliedsstaaten der EU würden demnach etwa 447 Mrd. m3 Erdgas verbrauchen.

mehr...

20.10.2016

Erzeugerpreise fallen hauptsächlich wegen günstiger Energie.

Die Erzeugerpreise im September 2016 liegen um 1,4 Prozent unter denen aus dem Vorjahresmonat. Dies berichtet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. Hauptgrund für die gesunkenen Preise liegt in der Preisentwicklung von Energie. Sowohl der Preis für Erdgas als auch der für Mineralöl lagen im September dieses Jahres deutlich unter denen des Vorjahres. Ohne Berücksichtigung der Energie lagen die Erzeugerpreise nahezu konstant bei -0,1 Prozent im Vergleich zum September 2015.

mehr...

17.10.2016

Europäische Gasspeicher sehr gut gefüllt.

Die Füllstände der europäischen Gasnetze und die Infrastruktur sind gewappnet für den bevorstehenden Winter. Nach Angaben von Entsog, dem Verband der europäischen Fernleitungsnetzbetreiber sind die Speicher im Oktober 2017 zu 91 Prozent gefüllt. Im vergangenen Jahr betrug der Füllstand noch 82 Prozent. Auch für den Fall eines kalten Winters sind die Speicher damit ausreichend gefüllt.

mehr...

10.10.2016

ExxonMobil-Energieprognose: Erdgas überholt Mineralöl bereits 2030.

ExxonMobil hat seine jährliche Energieprognose für den deutschen Energiebedarf bis zum Jahr 2040 veröffentlicht. Danach werden die CO2-Emissionen bis dahin um mehr als 50 Prozent sinken, Erdgas und Mineralöl werden die Hauptenergieträger bleiben. Strom wird 2040 zu 40 Prozent aus erneuerbaren Quellen stammen. Bereits 2030 wird Erdgas Mineralöl von Platz eins beim Primärenergieeinsatz verdrängen.

mehr...

07.10.2016

Zukunft Erdgas: Erdgas sichert Energieversorgung.

Der Branchenverband Zukunft Erdgas e.V. berichtet, dass sich die Versorgungssicherheit mit Erdgas in Deutschland im internationalen Vergleich auf hohem Niveau befindet.

mehr...

04.10.2016

Neues Förderprogramm für Brennstoffzellenheizungen.

Die Einführung energieeffizienter Brennstoffzellentechnologie in der Wärme- und Stromversorgung von Wohngebäuden wird seit dem 1. August über das Programm „Energieeffizient Bauen und Sanieren – Zuschuss Brennstoffzelle“ gefördert. Es ist ein Programm des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) und Bestandteil des Anreizprogramms Energieeffizienz (APEE).

mehr...

26.09.2016

BDEW stellt 25 beispielhafte Erdgas-Anwendungen vor.

Der BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. stellt in seiner neuen Broschüre „Erdgas Best Practice“ 25 beispielhafte Erdgas-Anwendungen vor.

mehr...

19.09.2016

Studie zur Wärmeversorgung: Fernwärme teurer als dezentrale Heizungen.

Laut einer Studie zur Wärmeversorgung von Wohngebäuden lassen sich mit der  Optimierung von Einzelheizungen klimapolitische Ziele der Bundesregierung günstiger erreichen als mittels Nah- und Fernwärmenetzen. Letztere sind für den Verbraucher zudem mit höheren Kosten verbunden. 

mehr...

13.09.2016

YouTube-Kanal des NETZWERK ERDGAS ist online.

Das NETZWERK ERDGAS der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg betreibt seit September einen eigenen YouTube-Kanal. Dort stellt das Netzwerk die Videos des „Projekts des Monats“ sowie regelmäßig Interviews mit Expertinnen und Experten zu Energiethemen online.

mehr...

05.09.2016

Null Prozent Zinsen für „IBB Energetische Gebäudesanierung“ bis Jahresende.

In den Förderprogrammen „IBB Energetische Gebäudesanierung“ und „IBB Altersgerecht Wohnen“ senkt die Investitionsbank Berlin (IBB) die Zinssätze befristet bis zum Jahresende 2016 auf 0,00 Prozent.

mehr...

29.08.2016

Energiespar-Contracting: KfW untersucht Transaktionskosten.

Die derzeit noch sehr hohen Transaktionskosten beim Energiespar-Contracting tragen dazu bei, dass der Contracting-Markt im Wohnimmobilienbereich bislang klein ist. Deshalb hat die KfW Bankengruppe untersucht, wie sich die Transaktionskosten hier senken lassen.

mehr...

22.08.2016

KfW bietet online Kreditkostenrechner für Neubau und Bestandssanierung an.

Die KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau hat einen neuen Online-Baustein veröffentlicht, mit dem Bauherren die Kreditkonditionen ihrer eigenen Hausbank mit denen der KfW vergleichen können. Unter dem Namen KfW-Vorteilsrechner rechnet die Bank potentiellen Kunden im Bereich Neubau und Bestandssanierung mit wenigen Klicks vor, ob KfW-Produkte finanzielle Vorteile von denen der eigenen Hausbank liefern.

mehr...

15.08.2016

AGEB: Kräftiger Anstieg beim Erdgasverbrauch.

Laut dem finalen Bericht der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AGEB) ist im ersten Halbjahr 2016 der Energieverbrauch in Deutschland gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,6 Prozent gestiegen. Wie die AGEB vermeldete, lag er bei insgesamt 6.821 PJ beziehungsweise 232,6 Mio. t SKE. Die Nutzung von Erdgas ist in diesem Zeitraum um etwa sieben Prozent auf rund 1.502 PJ angestiegen.

mehr...

01.08.2016

Heizungsoptimierung: Jetzt Zuschüsse von bis zu 30 Prozent.

Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) startet ab 1. August 2016 ein neues Förderprogramm zur Optimierung bestehender Heizungsanlagen.

mehr...

18.07.2016

Anteil „Graue Energie“ bei Heizungstausch geringer als bei Dämmung und Fenstertausch.

Eine neue Heizung, eine Wärmedämmung und neue Fenster: Sie alle sparen langfristig Energie ein und sind sinnvolle Maßnahmen bei der energetischen Gebäudesanierung. Wie lange aber benötigen die einzelnen Komponenten, um sich energetisch zu amortisieren? Das hängt auch davon ab, wieviel Energie in der Vorproduktion der Elemente aufgewandt werden musste. Dieser sogenannten „Grauen Energie“ hat sich das Berliner Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) in einer Studie gewidmet.

mehr...

11.07.2016

Wohnungswirtschaft begrüßt Entscheidung für Mieterstrom.

Mieter sollen künftig aus Gebäude-Photovoltaikanlagen des Vermieters Strom vom Dach beziehen, ohne dass die volle EEG-Umlage fällig wird. Möglich wird das durch Nachbesserungen der Großen Koalition beim EEG. Verbände der Wohnungswirtschaft begrüßen dies.

mehr...

05.07.2016

GdW fordert Kurswechsel in der Politik der energetischen Gebäudesanierung

Auf der traditionellen Jahrespressekonferenz des GdW Bundesverbands deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen zeichnete Präsident Axel Gedaschko ein dramatisches Bild des deutschen Wohnungsmarktes: Es bestehe grundsätzlich ein Fehlbedarf von annähernd 800.000 Wohnungen, der sich aufgrund der nicht bedarfsgerechten Neubautätigkeit weiter vergrößern dürfte.

mehr...

27.06.2016

Berliner Siebengeschosser gewinnt KfW Award Bauen und Wohnen 2016.

Der 1. Preis beim diesjährigen „KfW Award Bauen und Wohnen“ ging an eine Gemeinschaft aus 39 Baudamen und -herren, die auf einem schmalen Grundstück in Berlin einen siebengeschossigen Neubau mit schimmernder Fassade aus 800 gold-beige lackierten Gitterrosten und individuell ausgebauten Wohnungen errichtet haben. 

mehr...

20.06.2016

Sieben Berliner Unternehmen und Verbände gründen „Initiative für die Wärmewende“.

Sieben Partner der Berliner Wirtschaft haben sich am Freitag den 17. Juni zu einer „Initiative für die Wärmewende“ zusammengeschlossen. Die Initiative, der die Architektenkammer, BBU, GASAG, Handwerkskammer, IHK, Innung SHK und UVB angehören, unterstützt explizit die Klimaziele Berlins und will einen Beitrag zur Realisierung eines klimaneutralen Berlins bis 2050 leisten.

mehr...

14.06.2016

Klimaschutz-Qualifizierungsprojekt für Immobilienverwalter.

Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) und das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) richten eine bundesweite Akademie mit dem Schwerpunkt Klimaschutz ein. Immobilienverwalter sollen sich hier die notwendigen Kompetenzen aneignen können, um die Energiewende und die Rate energieeffizienter Sanierungen im Gebäudebereich voranzutreiben.

mehr...

07.06.2016

Senat beschließt Entwurf zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm.

Am Dienstag, dem 7. Juni hat der Berliner Senat den Entwurf zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 (BEK) beschlossen. Darüber hinaus hat er das Konzept zur Erstellung von Sanierungsfahrplänen für landeseigene Liegenschaften zur Kenntnis genommen. Sowohl Entwurf als auch Konzept hatte der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt, Andreas Geisel dem Senat vorgelegt.

mehr...

30.05.2016

Energieeffizientes Heizen wird belohnt.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat mit der Kampagne „Deutschland macht’s effizient“ eine Offensive zum Energiesparen gestartet. Entscheidend ist vor allem die Energieeffizienz beim Heizen, betont das VdZ – Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.V.

mehr...

23.05.2016

Caritas nutzt Erdgas-Smart-Meter und Energiesparkonto.

Ein „intelligenter“, mit dem Internet verbundener Erdgaszähler im Verwaltungsgebäude des Deutschen Caritasverbands in Freiburg sendet seit Kurzem täglich Erdgas-Zählerstände an das Energiesparkonto der co2online gGmbH.

mehr...

10.05.2016

Berliner Energie- und CO2-Bilanz 2013 ist konstant.

In Berlin ist im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr der Endenergieverbrauch (EEV) um 1,5 Prozent gesunken und sind die CO2-Emissionen (Verursacherbilanz) konstant geblieben. Das zeigt die vom Amt für Statistik Berlin-Brandenburg vorgelegte Berliner Energie- und CO2-Bilanz.

mehr...

03.05.2016

BDEW: Steigender Gasverbrauch in den ersten drei Monaten des Jahres.

Nach Angaben des BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft ist der deutsche Erdgasverbrauch im ersten Quartal 2016 im Vergleich zum ersten Quartal des Vorjahres um etwa sechs Prozent angestiegen. Vor allem die kühlere Witterung 2016 sei dafür ursächlich gewesen. Auch der Schalttag in diesem Jahr habe zum Anstieg beigetragen.

mehr...

26.04.2016

Umweltbundesamt misst 2015 Rekord-CO2-Werte.

Das Umweltbundesamt (UBA) hat 2015 erstmals mit ihren eigenen Messstationen CO2-Konzentrationen im Jahresdurchschnitt jenseits der 400 ppm (parts per million = Teile pro Million) gemessen. Maria Krautzberger, Präsidentin des UBA zeigt sich von den steigenden Konzentrationen des Treibhausgases besorgt und befürchtet ohne entsprechende Reaktion einen weiteren Anstieg.

mehr...

09.04.2016

Verkündet und in Kraft getreten: Das Berliner Energiewendegesetz.

Berlin hat ein ambitioniertes Ziel gefasst: Die Hauptstadt soll bis 2050 klimaneutral werden. Denn das Land will einen deutlichen Beitrag zum Klimaschutz, zur Energiewende in Deutschland sowie zu einer sicheren, preisgünstigen und klimaverträglichen Energieerzeugung und -versorgung in Berlin leisten.

mehr...

04.04.2016

KfW-Programme für energieeffizientes Bauen und Sanieren auch für Einbruchschutz.

Im Rahmen der Programme zum energieeffizienten Bauen und Sanierung sowie zum altersgerechten Umbau fördert die KfW Bankengruppe seit 2014 auch den Einbau mechanischer und elektronischer Sicherheitseinrichtungen zur Einbruchsicherung.

mehr...

22.03.2016

Immobilienbesitzer zurückhaltender bei energieeffizienter Sanierung.

Wie eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) zeigt, sind die Investitionen in die energieeffiziente Sanierung von Wohngebäuden zwischen 2010 und 2014 deutlich zurückgegangen.

mehr...

18.03.2016

Klimaneutralität bis 2050: Berlin gibt sich ein Energiewendegesetz.

Am 17. März hat das Berliner Abgeordnetenhaus das Energiewendegesetz beschlossen, welches die Energiewendeziele des Landes festschreibt. Hauptziel: Erreichung der Klimaneutralität Berlins bis 2050. Daneben beinhaltet das Gesetz unter anderem Vorgaben zum Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm (BEK), für die öffentliche Hand zum Energiesparen sowie zur stärkeren Einbringung von Klimathemen in den Lehrplan.

mehr...

14.03.2016

Zukunft ERDGAS sieht noch viel Potenzial für Erdgas-Heizungen.

Nach Angaben des Bundesverbands der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH) bleiben Erdgas-Heiztechnologien die beliebtesten Wärmeerzeuger in Deutschland. Die Brancheninitiative Zukunft ERDGAS e.V. sieht in innovativen Technologien wie Brennstoffzellen-Heizungen ein Mittel, um diese Stellung auch in Zukunft zu festigen.

mehr...

08.03.2016

„KlimaSchutzPartner des Jahres 2016“ – jetzt bewerben!

Noch bis zum 24. März können sich Initiatoren und Träger innovativer Berliner Klimaschutzprojekte für die Auszeichnung „Klimaschutzpartner 2016“ bewerben.

mehr...

29.02.2016

BDEW-Heizkostenvergleich Neubau 2016: Erdgastechnologien weiterhin zukunftsfähig.

Mit den am 1. Januar 2016 in Kraft getretenen Verschärfungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) haben sich auch die Anforderungen an Heizsysteme geändert. Aus diesem Grunde hat der BDEW in einer groß angelegten Studie 51 Systeme für die Beheizung, Lüftung und Trinkwassererwärmung für neu errichtete Ein- und Mehrfamilienhäuser in eine, Heizkostenvergleich bewertet.

mehr...

23.02.2016

Jahresbericht prognostiziert steigende Bedeutung des Energieträgers Erdgas.

Eine verstärkte Nutzung von Erdgas im Energiemix wird dabei helfen, bis 2035 die CO2-Emissionen in Deutschland um ein Drittel zu senken. Zu diesem Schluss kommt der Jahresbericht ERDGAS 2015, den die Initiative Zukunft ERDGAS vorgestellt hat. Basis für die Senkung der Emissionen ist demnach auch die verstärkte Nutzung effizienter Erdgas-Technologien.

mehr...

15.02.2016

Stromheizungen nicht kosteneffizient.

Strombetriebene Nachtspeicher- und Infrarotheizungen sind in den meisten Fällen unwirtschaftlich, so die Verbraucherzentrale. Dass elektrische Nachtspeicherheizungen künftig Strom aus erneuerbaren Energien zwischenspeichern, sei zwar eine gute Idee, doch in der Praxis schwierig umzusetzen, so die Verbraucherschützer.

mehr...

11.02.2016

Transparente Abrechnung könnte bis zu sieben Prozent Heizkostenersparnis bewirken.

Haushalte in Deutschland könnten mit einer standardisierten Heizkostenabrechnung künftig Millionen Euro an Heizkosten einsparen und zudem die Umwelt von Millionen Tonnen CO2-Emissionen entlasten.

mehr...

27.01.2016

Effizienzlabel für alte Heizkessel in Kraft.

Die ersten Energieeffizienzlabel für über 15 Jahre alte Heizkessel sind vergeben worden. Das seit Jahresbeginn geltende Label soll einen Anreiz zum Energiesparen und dem Austausch alter Heizgeräte geben.

mehr...

20.01.2016

KfW fördert neuen Effizienzhausstandard am April 2016.

In seinem Produkt Energieeffizient Bauen (153) fördert die KfW-Bankengruppe ab dem 1. April 2016 den neuen Standard  KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Der Standard KfW-Effizienzhaus 70 entfällt aufgrund der im Zuge der novellierten EnEV gestiegenen Mindestanforderungen für Neubauten.

mehr...

12.01.2016

Bundesregierung schafft neue Anreize für Wärmewende im Heizungskeller.

Um eine umfassende Wärmewende im Heizungskeller in Gang zu bringen, hat das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) zum 1. Januar 2016 das neue Anreizprogramm Energieeffizienz (APEE) mit den Förderkomponenten „Heizungs- und Lüftungspaket“ gestartet.

mehr...

06.01.2016

Energiejahr 2016: Neuerungen bei Heizen, Bauen und Energie.

2016 gibt es zahlreiche Neuerungen in den Bereichen Heizen, Bauen und Energie geben. Heizungen bekommen ein Energieeffizienzlabel, strengere Standards der novellierten EnEV treten in Kraft und bestimmte Förderkredite der KfW werden angehoben. Der KWK-Zuschlag sinkt und die EEG-Umlage steigt.

mehr...

zum Seitenanfang