Erdgasnetzbetreiber im Spannungsfeld komplexer Zukunfts- und Wirtschaftlichkeitsanforderungen

Nachgefragt bei Carsten Döring (Prokurist, NBB)

Experteninterview des NETZWERK ERDGAS

Die Rolle von Erdgas als Energieträger und der Erdgasnetze als wichtiger Leitungsinfrastruktur wird im Zuge der Energiewende gerade auch in Berlin intensiv und kontrovers diskutiert.

Erdgas ist der mit Abstand emissionsärmste fossile Energieträger, für dessen Verwendung fortlaufend neue und innovative Anwendungstechniken, von der Gaswärmepumpe bis hin zur Brennstoffzelle, entwickelt und dem Markt zur Verfügung gestellt werden. Gleichwohl wird die Rolle von Erdgas als Brückentechnologie hin auf dem Weg zu einer auf erneuerbaren Energien basierenden Energieversorgung auch kritisch diskutiert.

Den hiermit zusammenhängenden Fragen und Lösungsansätzen widmet sich seit nunmehr sechs Jahren das NETZWERK ERDGAS – eine Kommunikationsplattform, die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Gerätehersteller, Handwerk und die Erdgaswirtschaft zusammenbringt.

Wie und mit welchen Instrumenten, erläutert Carsten Döring im folgenden Interview.


Prokurist, NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG.

 
Bild: Carsten Döring, NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG 

Im Zuge der Energiewende unterliegt auch die Rolle der Gasnetze als wichtige Infrastruktur einem steten Bedeutungswandel. Früher Grundlage monopolisierter Versorgungsstrukturen, heute Garant für diskriminierungsfreien Wettbewerb auf dem Gasmarkt; vor kurzem noch ausschließlich Erdgas transportierend, bereits heute unverzichtbare Infrastruktur auch für Bio-Erdgas, künftig für die Einbindung und auch Speicherung weiterer erneuerbarer Energien – Stichwort Power-to-Gas. Wie ein Gasnetzbetreiber sich diesen sich wandelnden Anforderungen unter den Bedingungen einer weitgehenden staatlichen Regulierung stellt, erläutert Carsten Döring im zweiten Teil des Interviews.

NETZWERK ERDGAS hat nachgefragt bei Carsten Döring, der als Prokurist der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG mit der Leitung der Stabsabteilung „Regulierungsmanagement, Recht, externe Kommunikation“  betraut ist. In dieser Funktion ist er auch für das NETZWERK ERDGAS verantwortlich.

Kurzvita Carsten Döring:

Rechtsanwalt Carsten Döring, geb. am 02. April 1964 in Berlin, ist Prokurist der NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG und seit Anfang 2006 mit der Leitung der Stabsabteilung „Regulierungsmanagement, Recht, externe Kommunikation“ betraut.

Von September 2003 bis Dezember 2005 war Herr Döring Leiter der Stabsstelle Unbundling der GASAG und betreute die entflechtungsbedingte Reorganisation der GASAG.

1999 übernahm Herr Döring die Leitung der Abteilung Großkunden/Wohnungswirtschaft bei der GASAG, die er bis zum Jahr 2003 leitete.

Begonnen hat Herr Döring seine berufliche Laufbahn nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität Berlin als Rechtsanwalt, bevor er 1995 als Justiziar in die GASAG Berliner Gaswerke Aktiengesellschaft eintrat. Herr Döring war in dieser Funktion für die Bereiche des Kartell- und Wettbewerbsrechts zuständig.


NBB Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg mbH & Co. KG

zum Seitenanfang