Energiepolitik in Berlin.

Das Land Berlin hat sich zum Ziel gesetzt, Berlin bis zum Jahr 2050 zur klimaneutralen Metropole zu entwickeln. Um diese Ziel zu erreichen, müssen die CO2-Emissionen in allen Bereichen des städtischen Lebens drastisch gesenkt werden. Eine große Herausforderung ist es, diese städtische Energiewende sozial ausgewogen zu gestalten.


„Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm“

Der Weg zur klimaneutralen Metropole soll jetzt im „Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm“ – kurz BEK, beschrieben werden. Dieses Programm befindet sich derzeit in der Ausstellung und soll in einem breiten Dialog- und Beteiligungsprozess entwickelt werden. In Workshops entlang der Handlungsfelder Energieversorgung, Gebäude und Stadtentwicklung, Wirtschaft, private Haushalte und Konsum sowie Verkehr werden derzeit konkrete Strategien und Maßnahmen erarbeitet und festgelegt werden. Parallel startet ab Anfang 2015 die Möglichkeit, sich online an dem Aufstellungsprozess des BEK zu beteiligen. Dazu ist eine vorherige Registrierung unter klimaneutrales.berlin.de/stadt/de/home/registration erforderlich.


Machbarkeitsstudie „Klimaneutrales Berlin“

Grundlage des BEK ist eine Machbarkeitsstudie „Klimaneutrales Berlin“, die Frühjahr 2014 von der Berliner Senatsverwaltung vorgelegt wurde. Erarbeitet wurde die Studie von einem interdisziplinären Konsortium unter der Leitung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). Diese Studie hat untersucht, ob und wie das politische Ziel der Klimaneutralität erreichbar ist. Zudem enthält sie Strategieansätze und Maßnahmenvorschläge zur Umsetzung für zentrale Handlungsfelder, die nun die Grundlage für das BEK bilden.


„Energiewendegesetz“

Die klimapolitischen Ziele des Landes Berlin soll in einem „Energiewendegesetz“ verankert werden. In diesem Gesetz sollen die quantitativen Ziele für die Reduktion der in Berlin verursachten CO2-Emissionen für die Jahre 2020 (40 %), 2030 (60 %) und 2050 (mindestens 85 %) rechtlich festgeschrieben werden. Das Gesetz befindet sich derzeit in Aufstellung.


zum Seitenanfang